Kontakt | Impressum | AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Reparaturaufträge werden von uns gemäß unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durchgeführt, einer abweichenden Gegenbestätigung des Auftraggebers wird hiermit widersprochen.

Auftrag - Kostenvoranschlag - Reparatur

Auf Wunsch des Auftraggebers erstellen wir einen Kostenvoranschlag. An diesen sind wir 6 Wochen nach dessen Ausstellungsdatum gebunden. Der Kostenvoranschlag erlischt, wenn ein Reparaturauftrag nicht innerhalb von 6 Wochen nach Zusendung erfolgt. Liegt eine Reparaturauftragserteilung innerhalb der 6-Wochen-Frist nicht vor, können wir das Gerät gegen eine Bearbeitungsgebühr an den Auftraggeber zurücksenden.
Zeigen sich während der Reparatur weitere Mängel oder Mehraufwendungen, können wir die Arbeiten unterbrechen und die Reparatur erst nach Erteilung eines neuen schriftlichen Auftrages zu Ende führen.
Für die Bearbeitung eines Auftrages, für den aufgrund eines erstellten Kostenvoranschlages keine Auftragsfreigabe erfolgt, berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr.

Gewährleistung

Auf kostenpflichtig durchgeführte Reparaturen leisten wir eine Gewähr von 12 Monaten ab Fertigstellung. Die Gewährleistung beschränkt sich auf die zweimalige Nachbesserung der ausgeführten Reparatur. Gewährleistungen für Verschleiß, unsachgemäßen und/oder übermäßigen Gebrauch, Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung, Eigenreparatur durch den Auftraggeber und durch uns nicht zu vertretende Sand-, Stoß-, Fall-, oder Flüssigkeitsschäden am Gerät sind ausgeschlossen. Ebenso kann keine Gewährleistung bei falscher Lagerung erfolgen.

Haftung

Weitergehende Ansprüche des Kunden - gleich aus welchen Rechtsgründen - sind ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Gerät selbst entstanden sind, insbesondere haften wir auch nicht für entgangene Gewinne oder sonstige Vermögensschäden des Kunden. Für Schäden und Verluste an Reparaturgeräten haften wir nur, soweit uns grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird. Somit kann für Schäden die durch Diebstahl, Einbruch, Transport oder höhere Gewalt entstehen, keine Haftung übernommen werden, gleichgültig ob diese Umstände bei uns oder in anderen Unternehmen entstehen, denen wir den Auftrag zur Bearbeitung übergeben. Im Falle der Beschädigung sind wir zur kostenfreien Instandsetzung verpflichtet. Die Rücksendung der Geräte wird auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers durchgeführt. Bei Nichtabholung fertig gestellter Geräte innerhalb von 3 Monaten oder bei nicht berechtigter Annahmeverweigerung übersendeter Geräte, entfällt von diesem Zeitpunkt an jegliche Haftung. Wir können dann das Gerät nach vorheriger Androhung im Pfandverkauf veräußern und den Erlös mit unseren Ansprüchen gegen den Auftraggeber verrechnen.

Für mit eingesandte Verbrauchsmaterialien wie z.B. Akkus, Batterien, Filmmaterial oder für Zubehör wie Speicherkarten, Filter, Taschen etc. übernehmen wir keine Haftung.

Internetnutzung

Wir haften nicht für Schäden, welche im Zusammenhang mit der Verwendung unserer Website, mit den dort genannten Produkten, den Informationen oder den Dienstleistungen mit uns im Zusammenhang stehen oder ein Ergebnis dieser sind. Vorbehalten bleibt die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Wir haften nicht für indirekte Schäden oder Folgeschäden, entgangenen Gewinn oder Datenverlust. Die vorliegenden Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen der KAMERAZEIT e.K. sind jederzeit ohne Vorankündigung änderbar, indem wir die neuen Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen auf unserer Website veröffentlichen. Die Verwendung der Website und die vorliegenden Erklärungen und Regelungen unterstehen deutschem Recht.

Zahlung

Zahlungen haben bei kostenpflichtiger Zusendung per Nachnahme oder bei Abholung bar zu erfolgen. Ausnahmen von dieser Regelung bedürfen der Schriftform. Skonto wird nicht gewährt. Die Zahlungsverweigerung berechtigt uns zur Ausübung des Unternehmerpfandrechtes am Gerät.

Unterschrift

Auftragserteilungen und Bestellungen im Internet via Email sind ohne Unterschrift rechtskräftig.

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, einschließlich Wechsel- und/oder Scheckklagen aus dem Vertragsverhältnis wird, soweit gesetzlich zulässig, Lübeck vereinbart.

Schlussbestimmung

Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollten sich Bestimmungen dieser Bedingungen als ungültig erweisen, so berührt dies die Gültigkeit der Bestimmungen im Übrigen nicht.